richtig richtig regional

Zu unserer diesjährige Generalversammlung luden wir unsere Mitglieder zu unserem Gutes vom See Mitglied, dem Winzerverein Hagnau e.G. nach Hagnau ein. In den grosszügigen Räumen des Winzervereins konnten unsere Mitglieder einen informativen wie auch kulinarischen Abend erleben. Die Verköstigung übernahmen unsere GvS-Mitglieder Gastronomen und Bäcker. Herzlichen Dank an dieser Stelle – es war einfach lecker.

Die Generalversammlung:

Pünktlich um 19 Uhr  eröffnete der Vorstandsvorsitzender Christoph Hönig die Generalversammlung des Gutes vom See e.V. Über die geladenen Gäste von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb und dem Verein Albgemacht e.V. Münsingen Rainer Striebel, Werner Lanz und Thomas von Mackensen freute sich Christoph Hönig besonders. Besonderen Dank sprach er dem Gastgeber, dem Winzerverein Hagnau e.G. aus.

„Eine Gruppe Landwirtinnen und Landwirte, verarbeitende Betriebe und Vermarkter aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb haben
im November 2017 den Verein Albgemacht e. V. gegründet. Der Verein hat das Ziel, Lebensmittel auf den Markt zu bringen, die „mehr als nur regional“ sind. Anhand kontrollierter Kriterien tragen die Produkte unmittelbar dazu bei, Streuobstwiesen und Wacholderheiden zu schüt- zen. Außerdem sollen diese Produkte für mehr blühende Wiesen und artenreiche Äcker sorgen. Die Regionalmarke „Albgemacht“ erhält und fördert die biologische Vielfalt auf den Wiesen und Äckern. Mit einem modernen und aussagekräftigen Markenauftritt werden diese Lebensmittel vereint und für die Endkunden gut sichtbar gemacht. Die Produkte sind in Hofläden und im Einzelhandelsgeschäft REWE erhältlich.“ berichtet Rainer Striebel, Initiator der Marke „Albgemacht“.

Nach der Vorstellung der naturschutzorientierten Regionalmarke „Albgemacht“ verlas Christoph Hönig im Anschluss den Aufsichtsratsbericht. Darin gab er Auskunft über die Arbeit des Gremiums und konnte gleich zwei neue Mitglieder vorstellen:

Biolandhof Kelly und INDIGO (Markthalle Reichenau). 

Die Abstimmung der Mitglieder zur Feststellung des Jahresabschlusses sowie der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat wurden jeweils ohne Gegenstimmen mit Ja beantwortet. 

Gefüllt mit vielen Eindrücken und Begegnungen wird dieser Abend in guter Erinnerung bleiben und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Generalversammlung im kommenden Jahr.

Impressionen:

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.