Beiträge

yammi hieß früher Roddewig und wurde vor 20 Jahren von Dirk Roddewig gegründet. Sein Anspruch, als gelernter Bio-Landwirt auf die Nachhaltigkeit und Regionalität der Produkte zu achten, transportierte er mit dem Gutes vom See-Label auch nach außen. Der Demeter-Hof Andreashof aus Überlingen konnte die Eismarke und deren höchsten Anspruch übernehmen. 

Eis ist DAS Produkt, bei dem der Genuss absolut im Fokus steht. Für die Eismanufaktur yammi Bio-Eis ist klar, dass mit Cremeeis (nicht Eis-Creme) und Sorbets das beste Geschmackserlebnis erzielt wird. Regionale Partner und biologische Zutaten sind der Garant für das Gutes vom See-Label und für die große Sortenvielfalt.

Weitere Infos gibt es unter www.bioeis.eu  Mehr Informationen über unser GvS-Mitglied yammi Bio-Eis erhalten Sie hier.

Das volle Korn, feinste Mehle, duftende Nüsse, das Aroma von frisch gerösteten Kernen – es gibt kaum Schöneres. Gefüllt mit nahrhaften Inhaltsstoffen, steht Brot für die Vitalität des Lebens. Diese Leidenschaft ist der Antrieb für das Bäckerehepaar Josef und Elisabeth Baader und ihr Team, ihr natürliches „Backtriebmittel“. Dazu kommt tiefgehender Respekt vor der Natur – sie backen ausschließlich mit Rohstoffen aus kontrolliert-biologischem Anbau.

Seit 2007 backen sie in ihrer Gläsernen Backstube am Ortseingang von Frickingen täglich frische Backwaren und Kuchen – natürlich nur mit Linzgau Korn®

Josef Baader, Inhaber der Landbäckerei Baader und Initiator von Linzgau Korn® hat das Thema „regionales Netzwerk“ lange beschäftigt. Anfang 2007 gab es erste Kontakte zu möglichen Partnern und schon im Herbst 2008 konnte gemeinsam das erste Getreide geerntet werden.

Seitdem bauen 14 Landwirte auf einer Fläche von 160 ha Weizen, Roggen, Dinkel, Hafer, Emmer, Sonnenblumen und Leinsaaten  nach den Richtlinien des Qualitätszeichens Baden Württemberg, bzw. die Biobetriebe nach Bioland- und Demeter-Richtlinien, an. In den vergangenen Tagen waren die Linzgau-Korn-Landwirte fleißig am Getreide dreschen. Erfahren Sie mehr über die Initiative Linzgau Korn® in diesem Flyer.

Weitere Infos gibt es unter www.baaderbeck.de. Mehr Informationen über unser GvS-Mitglied Landbäckerei Baader erhalten Sie hier.

Der Biolandhof Kelly/Warnke produziert aus eigen angebauten Süßlupinen ihren Lupinenkaffee, Lupinenflocken, Lupinenmehl, Lupinenkerne gekocht, Lupinenöl, Lupinenwürze unter der Marke Lupinello. 

Die Lupinen werden auf dem Biolandhof nach strengen Biolandrichtlinien angebaut, geerntet, maschinell vorgereinigt, anschließend nochmals handverlesen, schonend bei niedriger Temperatur im Langzeitröstverfahren geröstet, frisch gemahlen, geflockt, gepresst, fermentiert oder gekocht und zum Schluss liebevoll verpackt. Das Etikett und der Name „Lupinello“ wurde selbst entworfen. Der Familienbetrieb legt sehr viel Wert auf eigene Produktion und Verarbeitung. Linda Kelly erklärt: „Somit wird eine Top-Bio-Qualität zu 100% gewährleistet, da wir die Nähe zum Produkt nicht verlieren. Es steckt sehr viel Handarbeit und Leidenschaft von uns in diesem Produkt.“

Der Lupinenkaffee ist reizstoff-, koffein- und glutenfrei und damit sehr magenfreundlich und für jeden gut verträglich. Die Lupinenflocken, das Lupinenmehl und die Lupinenkerne gekocht sind sehr eiweißreich und somit eine gute Nahrungsergänzung in der vegetarischen und veganen Ernährung. Das Lupinenöl für das Gesicht ist reich an Lupinenpeptiden, welche die Kollagensynthese zur Neubildung anregen und man erzielt dadurch einen natürlichen Anti-Age-Effekt. Die natürliche Lupinenwürze überzeugt mit ihrem traditionelle Umami-Geschmack und gibt den Gerichten den richtigen Pfiff. Wir sind ein Biolandhof mit vielen Facetten, jeder von uns bringt sich mit seinen Stärken ein und das zeigt sich in der Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen.

Hier können die Produkte vom Biolandhof Kelly gekauft werden: Lupinello-Box SB Hofladen und im Onlineshop:  www.lupinello-shop.de

Weitere Infos gibt es unter www.biolandhof-kelly.de. Mehr Informationen über unser GvS-Mitglied Biolandhof Kelly erhalten Sie hier.

Erleben Sie Stephan´s biologische Käserei in Heggelbach aus der Nähe und probieren Sie feinster Bio-Käse und frische Produkte direkt vom Hof.

Bio-Genießen und Stephan Rüffel über die Schulter schauen. Ganz nach diesem Motto wird am 13. Mai um 18 Uhr im Kuhstall mit SeccOhne oder SeccoMit von der Streuobstmosterei angestossen. Heinz-Josef Diestel vom Staader Fährhaus und seine mobile Küche kredenzt ein 5-Gänge-Menü aus regionalen Bio-Zutaten und vor allem mit Käse vom Heggelbachhof. Bei einem genussvollen Abend können Sie das fantastische Bio-Menü auf der Terrasse schmecken lassen und sich zwischen den einzelnen Gängen die Käserei sowie den Käsekeller anschauen. Und das Beste: Ein Kleinbus holt Sie nach Bedarf in Meersburg an der Fähre ab. So bleibt der Abend ganz entspannt.

Weitere Infos erhalten Sie hier: Flyer

Anmeldungen nimmt Heinz-Josef Diestel telefonisch entgegen: +49 7531 361676-3

Thomas Romer und sein Team vom Obsthof Romer in Litzelstetten sind sich ihrer Verantwortung für Mensch und Natur bewusst. Ziel des kontrollierten integrierten Obstanbaus ist die harmonische Verbindung von Anbau und Rücksichtnahme auf die Umwelt. Gesundes, hochwertiges Obst – bei gleichzeitiger größtmöglicher Schonung von Boden, Wasser und Natur. „Gut zu wissen, was man isst. Essen soll Spaß machen, schmecken und gesund sein.“ so Thomas Romer. 


Immer mehr Verbraucher möchten „gesund genießen“ und dabei sicher sein, dass sie die Umwelt so wenig wie möglich belasten. Darum baut Thomas Romer sein Obst schonend und kontrolliert an:

  • in seiner Bioplantage werden seit über 15 Jahren ökologische Verfahren erprobt und dann im gesamten Betrieb umgesetzt
  • die Anzahl der Früchte werden früh reduziert. Der Dank ist leckeres Obst mit besten inneren Werten und vollem Geschmack
  • präziser Pflanzenschutz
  • Artenvielfalt erhalten

Seit diesem Jahr ist der Obsthof Romer Praxis-Partner im Projekt „Obstbau Modellanlagen zur Förderung der biologischen Vielfalt“ des Landes Baden- Württemberg.
Hier werden in und um die Obstanlagen Maßnahmen ergriffen, welche die Vielfalt erhalten und fördern. Besonders wichtig ist mir die wissenschaftliche Begleitung. „Wir können jetzt belegen, wie es um die Flora und Fauna in unseren Obstgärten steht. Auch erhoffe ich mir Erkenntnisse welche Einfüsse verschiedene Maßnahmen haben.“, so Thomas Romer. Mehr Infos und Bilder hierzu: https://obsthof-romer.de

Den Jahreszeiten entsprechend werden verschiedenste Obstsorten der Saison, frisches Gemüse aus der Region, sowie frisch gepressten Apfelsaft und Spirituosen aus der eigenen Brennerei im Hofladen in Litzelstetten angeboten.

Hofladen in Litzelstetten
Martin-Schleyer-Str. 23a
Montag bis Freitag:
9:00 – 18:00 Uhr
Samstag: 8:30 – 13:00 Uhr
Tel: 07531/808 84 39

Wochenmarkt auf dem
St. Stephans-Platz in Konstanz

Dienstag und Freitag:
8:00 – 13:00 Uhr

Wochenmarkt auf dem
St. Gebhard-Platz in Konstanz

Mittwoch und Samstag:
8:00 – 13:00 Uhr

Wochenmarkt in Wollmatingen Konstanz
Donnerstag: 7:30 – 12:30 Uhr

Gutes vom See Imkerei Bienen-Freunde Frühlingsblüten-Honig und Wachstücher

Die bienen-freunden Werner Früh und Florian Armbruster bieten Bio-Honig und Honigprodukte aus eigener Herstellung an und liefern damit höchste Qualität aus der Region. Außerdem nutzen sie die sanfte Heilkraft aus dem Bienenstock für Lippenpflege und Probolis-Tinkturen.
Denn je nachdem, von welcher Pflanze die Bienen den Nektar sammeln, bekommt der Honig einen ganz typischen Geschmack, eine charakteristische Konsistenz und Farbe sowie unterschiedliche Inhaltsstoffe. Alle guten Eigenschaften dieser Pflanze sind dann im Honig enthalten.

Ganz neu hat die Imkerei biene-freunde handgemachte Bienenwachstücher im Programm – eventuell ein schönes Weihnachtsgeschenk. Die Bienenwachstücher eignen sich hervorragend um Pausenbrote, Käse, Gemüse und Obst einzupacken. Der kleine Harzanteil gibt den Tüchern mit etwas Handwärme eine perfekte Geschmeidig-und Anschmiegsamkeit. So lassen sich Gefässe wunderbar abdecken und halten die Lebensmittel länger frisch. Bienenwachs sagt man eine antibakterielle Wirkung nach – ein weiterer Pluspunkt dieser ausgezeichneten Verpackungsform.


Was macht die Imkerei bienen-freunden aus? Die Bienenstöcke stehen in der Nähe des Mindelsees, Hörlepark, oberhalb der Marienschlucht und auf der Reichenau-Waldsiedlung. Hier, zwischen Wald und Wiesen, sammeln die Bienenvölker einen Großteil des Nektars für die Frühlings- und Sommerhonige. Die Bienen werden nach strengen ökologischen Maßstäben im Einklang mit der Natur versorgt. 


Die Auswahl der verschiedenen Angebot können online im Shop www.bienen-freunde.de/shop-bodensee-honig/ bestellt werden. Den Bio-Honig können in folgenden Geschäften: Paradies Bäckerei, Biobackstüble Zuck & Kaun, Otto Müller, Reformhaus Fritschi, jester-sports, Silo, Wegwarte, Obsthof Romer, Laib & Seele zu den üblichen Öffnungszeiten und auf dem Wochenmarkt Konstanz, Radolfzell, Allensbach gekauft werden.

Für uns steht die Qualität unserer Bio-Biere an erster Stelle. Wir wollen richtig gute Biere (auch alkoholfreie) aus hochwertigen, biologisch erzeugten Rohstoffen herstellen und legen dabei Wert auf Naturbelassenheit, Charakter und Vielschichtigkeit im Geschmack. Transparenz liegt uns am Herzen, daher gilt für uns und unsere Bio-Biere: Es ist nur das drin, was draufsteht. Als Gutes vom See-Mitglied werben wir mit dem Slogan: Aus der Region für die Region. Diesem Anspruch werden wir gerecht, wenn zukünftig die Hopfen- und Biobraugerste direkt auf der Insel Reichenau in einem Testanbau angebaut werden kann. Das könnte ein funktionierendes Modell für lokale Gärtner mit kleinen Flächen sein. 


Aber dazu brauchen wir eure Hilfe! Unsere Crowfunding Aktion ist gestartet und sucht nun fleißige Unterstützer. Also wenn ihr könnt investiert! Mit eurer Hilfe wollen wir die Grundlage für mehr Lokalität und Nachhaltigkeit schaffen. Alle Infos findet ihr hier: http://bodensee-biobier.de/crowdfunding/
Unser Bio-Bier gibt es direkt bei uns:

Reichenau Inselbier

Am Vögelisberg 7 | 7879 Reichenau

Tel.: 0176 218 183 93

www.reichenau-inselbier.de

Öffnungszeiten:

1.4.-30.9. (Haupt-Saison):
Dienstag bis Donnerstag 11:00 – 17:00 Uhr
Freitag 16:00 – 18:30 Uhr
Samstag 10:00 – 13:00 Uhr

1.10.-30.3 (Herbst/Winter-Saison):
Freitag 16:00 – 18:30 Uhr
Samstag 10:00 – 13:00 Uhr

Mit Holunder auf Erfolgskurs

Bio ist gesünder, Nachhaltigkeit ist gut für uns alle und gentechnikfreie Erzeugung ist für Sheila und Josef Heinzler eine Selbstverständlichkeit. Auf dem Naturlandhof in Pfullendorf werden auf etwa fünf Hektar Kulturholunder angebaut: Wer an den Feldern der Familie Heinz­ler vorbeifährt, dem leuchteten sie lange entgegen, die satten weißen Blüten des Holunder. Dabei setzen Sheila und Josef Heinzler auf ressourcenschonende und umweltverträgliche Bewirtschaftung statt schnelle Gewinn-Maximierung. Das Ergebnis: kontrolliert biologisch erzeugte Produkte wie der leckere Bio-Holunderblüten-Sirup „Heinzlers Holly“- der einfach einzigartig gut schmeckt. Oder auch Heinzler´s Frucht-Seccos mit vollem unvergleichlichem Aroma.

Sie möchten den Bio-Holundersirup kaufen? Bereits in zahlreichen Einzelhandels-Märkten und vor allem in denn´s-Bio-Märkten ist er gelistet. Einer davon bestimmt ganz in Ihrer Nähe: http://www.naturlandhof-heinzler.de/partner/

Um das Wesen, die Qualität und die Wirkung der Arznei-, Gewürz- und Aromapflanzen bestmöglich zu erhalten, vertrauen Eva Maria Walle und ihr Plantawalle-Team bei der Ernte im Garten und bei wesentlichen Verarbeitungsschritten auf Handarbeit.

Vom Saatgut bis zur Ernte wird auf Achtsamkeit im Einklang mit der Natur geachtet und selbstverständlich biologisch angebaut. Aus der Verbundenheit zu den Arzneipflanzen ist die Bio-Kräuterteelinie HERBA SOLARIS – ein Gutes vom See-Produkt – entstanden.  Den Bio-Kräutertee aus heimischer Kultur erhalten Sie im Online-Shop www.leelas.shop und bei unseren vielen Partnern.